Freimaurerisches Konzert

Zum Benifiz Konzert am 26.10.2007 musizierten junge Preistäger vom Mozart Preis für Gesang 2007 im Königsmarcksaal im Stader Rathaus:

  • Trio Adorno (Klavier, Violine, Violoncello) Preisträger im Bundeswettbewerb „Jugen musiziert“
  • Franceska A. Lenz (Piano) Mit 12 Jahren ist sie bereits mehrfache Preisträgering
  • Sonja Jünemann (Klarinette) Preisträgerin im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Waisenhaus Varna (Bulgarien)

Ein herzliches und brüderliches Dankeschön und Bilder erreichten uns aus Varna vom Sekretär der Loge „Sea Star“ i.O. Varna Matr.-Nr. 008.

Die im Oktober 2006 überbrachte Spende hat 100 kleine Waisenkinder zum Weihnachtsfest glücklich gemacht und ihr Leid vielleicht etwas gemildert.

Es wurden dem Waisenheim „Fellow“ in Varna 59 Paar Schuhe und zwei transportable Beatmungsgeräte für Asthmakranke Kinder übergeben.

Einem weiteren Heim wurden besondere Lebensmittel, Essgeschirre und Essbestecke zum Weihnachtsfest überreicht.

 

Impressionen

250 Jahre Mozart – Benefiz Soirée

Am 20. Oktober fand eine große Benefiz-Soirée anlässlich des 250. Geburtstages von Wolfgang Amadeus Mozart im Königsmarcksaal des Stader Rathauses statt. Dabei wurde das musikalische Schaffen Mozarts vom Br. Hartwig Klövekorn zusammengetragen und vom Br. Hasso Henke (Radio Bremen) vorgetragen.

Die Musizierenden waren Mitglieder des Philarmonischen Staatsorchesters Bremen und unsere Brüder Musiker sowie der Bariton Jan Träbing.

Das Programm begann mit der Schilderung der Kindheit und mit Menuetten des sechs- und siebenjährigen Wunderkindes, auf dem Klavier brillant vorgetragen von Lisa Illina.

Besonders durch die Gesellenreise und die Maurerische Trauermusik aus der Zauberflöte wurde im Verlaufe des Konzertes der Einfluss der Freimaurerei auf Mozart deutlich. Sehr gelungen auch die Ensemblebegleitung des Baritons Jan Träbing, der sich mit Arien aus der Hochzeit des Figaro, Don Giovanni und schließlich der Sarastroarie aus der Zauberflöte in die Herzen der Zuhörer sang, die den 240 Plätze fassenden Saal fast vollständig füllten

Der Erlös des Konzertes kam dem „Förderkreis im Stadeum zur Förderung von Kunst und Kultur“ e.V. zugute und war ein weiterer Beitrag zur Finanzierung des Konzertflügels.